Home / FAQ / Was ist beim Klettern wichtig?

Was ist beim Klettern wichtig?

Gipfelstürmer aufgepasst, Klettern ist längst nicht mehr nur erfahrenen Extremsportlern vorbehalten. Zahlreiche Freizeitparks bieten die Sportart, die man auch als Bouldern bezeichnet, an speziellen Kletterwänden an. Hier können sich auch Ungeübte ausprobieren. Unter den verschiedenen Schwierigkeits Niveaus ist bestimmt auch die richtige Herausforderung für Sie dabei. Wenn Sie dabei ein paar Regeln beachten, steht dem Kletterspaß nichts mehr im Weg.

Sicherheit geht vor

Sie haben lange Zeit in der Schlange angestanden, aber jetzt sind Sie endlich an der Reihe. Der Aufseher wird Ihnen einen Sicherheitsgurt anlegen, damit Sie bei einem Fehlgriff nicht in die Tiefe stürzen. Auch wenn Sie es kaum erwarten können, endlich los zu klettern, ist es wichtig, dass Sie den Sicherheitsvorkehrungen genügend Zeit widmen. Prüfen Sie genau, ob alles gut verschlossen ist. Der Gürtel darf an keiner Stelle drücken, aber auch nicht lose sitzen.

Die richtige KleidungKlettern

Wählen Sie zum Klettern bequeme Freizeit Kleidung.

  • festes Schuhwerk
  • eng anliegende Kleidung ohne Stoffbänder oder Ösen, die sich verhaken könnten
  • Kleidung, die ausreichend Bewegungsfreiheit bietet

Beim Klettern kommen Sie ganz schön ins Schwitzen. Wenden Sie den Trick vieler Turner an und bestäuben Sie Ihre Handflächen mit Magnesiumpulver. So rutschen Sie nicht ab
.

Die richtige Technik

Wenn Sie vermuten, dass es beim Klettern nur auf Armkraft ankommt, haben Sie weit gefehlt. Am höchsten kommt derjenige, der viele Fähigkeiten miteinander verbindet.

Das Gleichgewicht

Manchmal erreichen Sie die nächstgelegene Nische nur, wenn Sie sich ausreichend strecken. Dazu müssen Sie Ihren Körperschwerpunkt jedoch so verlagern, dass Sie nicht abrutschen. Hier ist Gleichgewichtssinn gefragt.

Das Einschätzungsvermögen

Was von unten spielend leicht aussieht, stellt Sie eventuell doch vor eine Aufgabe, wenn Sie erstmal mit dem Klettern begonnen haben. Der Weg, den Sie sich zuvor ausgeguckt haben, erweist sich meistens als ungeeignet, weil die Entfernungen zwischen den Griffen zu groß sind. Hier benötigen Sie ein gutes Auge für die richtige Taktik.

Nur mit ausgefeilter Koordination gelingt es die Situation gleich einzuschätzen und sich mit schnellen Zügen nach oben zu arbeiten. Überdies müssen Sie ein Gespür entwickeln, mit welcher Kraft Sie sich abdrücken müssen, um einen neuen Vorsprung zu erreichen. Ziehen Sie sich nach oben oder reicht ein schwungvoller Sprung, um die nächste Hürde zu meistern?

Nur Mut

Wenn Sie zum ersten Mal klettern, kann die Wand ziemlich einschüchternd wirken. Schon beim bloßen Anblick zweifeln Sie: „Das schaffe ich nicht!“ Schieben Sie den Gedanken beiseite. Natürlich schaffen Sie das. Wussten Sie schon, dass Klettern auch viel mit dem eigenen Willen zu tun hat? 

Wenn Sie genügend Ehrgeiz entwickeln, können Sie jedes Ziel erreichen. Später sind Sie bestimmt stolz auf sich. Aber überschätzen Sie Ihre Fähigkeiten auch nicht. Klettern Sie nur so weit, wie Ihr Potenzial es zulässt. Schließlich steht der Spaß im Vordergrund.

Siehe auch

Picknick Zubehör

Was gehört zum Picknick?

Die Natur genießen, dabei Zeit mit seinen Freunden oder der Familie verbringen und sogar noch …